Freier Wille und so

173600 Eintritte in die kath. Kirche im Jahr 2016. So berichten jedenfalls übereinstimmend die Medien in den letzten Wochen. Interessant an diesen Berichten finde ich die Differenzierungen: Lediglich 2600 Menschen sind demnach freiwillig und nicht durch Taufe in der frühen Kindheit eingetreten. Das machen 1,5% aus. Böse Zungen könnten nun behaupten, dass 171.000 durch elterlichen Zwang und frühkindlicher Indoktrinierung „zum Glauben gebracht wurden“.

Immerhin 2600 … fragen wir lieber nicht, wieviel von diesen 2600 in die Kirche eintraten aufgrund Heirat („Ich wünsche mir, dass du meinen Glauben annimmst“) oder sonstigen sozialen Druck.

Einwenden könnte man in diesem Zusammenhang, dass ja jeweils die Eltern dieser 171.000 Menschen sich bewusst und freiwillig dazu entschlossen haben, ihr Kind im Glauben taufen zu lassen. Wen verwundert das ernstlich? Sind sie doch selbst Opfer seit früher Kindheit der o.g Indoktrinierung geworden. Sich einem,seit der Kindheit angehörigen, System zu widersetzen, erfordert erheblich mehr Willenskraft, Energie und Mut zum Verlassen der eigenen sozialen Gruppe. Dieses Argument unterstützt meine Theorie, dass die Wahrscheinlichkeit sich einer bestehenden christlichen Kirche anzuschliessen erheblich geringer ist, wenn man bis zum Erreichen der Religionsmündigkeit diesem Zwang nicht ausgesetzt ist.

Teile und herrsche

Renovatio

Zeit für eine kleine Renovatio. Seit mittlerweile gut 18 Jahren blogge ich mal mehr mal weniger aktiv. Technisch gesehen habe ich die letzte Version ja mit rapidweaver aufgesetzt, aber schon jetzt steht fest, dass ich wieder zu wordpress oder tumblr zurück kehre. RW ist nett und sieht großartig aus, aber insgesamt ist es doch einfach zu unflexibel. Auch inhaltlich, denke ich auch über eine Neuausrichtung nach. Einen Großteil meiner Bilder hat sich natürlich um meine drei Hunde gedreht bzw. um meine Freizeit an sich. Ich habe in den letzten zwei Wochen zwei meiner drei Hunde zur Grabe tragen müssen und brauche einfach wieder bissle Abstand. Klar konsequent (im Hinblick auf meine geänderte Lebenssituation) wäre es jetzt auf Babyfotos umzusteigen *g* …einerseits weiss ich natürlich, dass  die Welt drauf wartet (darum will ich euch nicht enttäuschen), andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass ich mich treiben lassen und Euch und mich selbst überrasche, was in Zukunft hier kommt. Vor eineinhalb Jahren habe ich über Minialismus gebloggt und wie man 30 kg damit abspecken kann – vielleicht geb ich mir ja nen Ruck und berichte – wie man sie sich wieder drauf futtert 😉 weniger von mir – mehr von Euch. Traue ich der Statistik meines Providers, seid Ihr circa 80% russische Webcrawler – 10% Bekannte, die immer mal wieder reinschneien – und 10 % derjenigen Bekannte, die diese Webseite als Steilvorlage nehmen, um mal richtig abzulästern 😉 Wer Bock hat, möge mir mal von sich hören lassen und mir ne Mail schicken (hey – ich lese immer noch deinen Blog)

Teile und herrsche

Redesign incoming

Ich baue gerade um, schau später nochmal vorbei

Teile und herrsche

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

Teile und herrsche