foto-knipser.eu

just another weblog

Thinkpad e495 und Manjaro Gnu/Linux

Ich muss meinen letzten Beitrag zum Thema e495 unter Linux) ein Stück weit korrigieren und möchte nochmal auf Manjaro eingehen

Ich hab auf meinem Thinkpad mehrere Linuxdistributionen parallel installiert, weil ich mich noch nicht recht entschieden habe, welche ich dauerhaft nutze. In den letzten Jahren habe ich hauptsächlich (neben meinem Main-OS MacOS) Linux Mint und Ubuntu genutzt. Dank separater /home Partition ist ja das Betreiben von unterschiedlichen Distris kein Problem. Gereizt hat mich vor allem auch ein rolling release und ich habe mich hier für Manjaro entschieden. Ich hab allerdings bis dato keine Erfahrungen mit arch-basierenden Linuxen. Im letzten Beitrag war ich vor allem enttäuscht, dass der Rechner nicht aus dem Ruhezustand aufwachte. Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass dies offensichtlich in Verbindung mit KDE/ Plasma oder SDDM hängt. Das Problem tritt nämlich auch in Kubuntu auf. Unter Gnome besteht dieses Problem nicht. Ich habe mir testweise darum Manjaro in der Gnomeedition zugelegt. Die Ursache habe ich noch nicht ermitteln können.

Mein Ersteindruck ist übrigens fantastisch. Sehr aufgeräumter Desktop. Lässt sich von Haus aus direkt ins MacOS Feeling umschalten und hat sogar einen Nachtmodus (wer es braucht). Schriften sind einheitlich und auf einander abgestimmt. Unsicher bin ich mir noch was das rolling release angeht: hört sich in der Theorie nach "muss man nie wieder was dran machen" an. Kann aber auch zu unvorgesehenen Komplikationen führen. Bin mal gespannt, wie es läuft. Bei *buntu und Mint ist die einfachste Möglichkeit eines Versionssprung die Neuinstallaltion. Ich meine Timeshift und Schnickschnack alles schön und gut. Aber Ubuntu lässt sich in 15 Minuten neu aufsetzen. Mit getrennter Partition und/oder Backup ist das neue System neu fertig.

Jetzt lass ich mich mal überraschen ob die rolling releases den LTS Versionen wirklich überlegen sind oder ob ein produktives Arbeiten langfristig ohne Komplikationen überhaupt möglich ist manjaro

zurück